schrothkur-01

Die Säulen der Schroth’schen Heilkraft

Die körperlichen Beschwerden, die wir mit uns herumtragen stecken in uns selbst, und genau hier setzt die Schrothkur an: In Deinem Innern. Mit natürlichen Reizen werden während der Kur Deine Selbstheilungskräfte aktiviert.

Um die schlummernden Kräfte wieder mobil zu machen, wird der Säure-Basen-Haushalt wieder ins Gleichgewicht gebracht.

 

schrothkur-emblem-gruen

test-kur

Schrothkur Betriebe
Schrothkur Betriebe finden Sie hier…
Achten Sie auf das Emblem!
Zu den HotelsZu den Hotels

Die Kur beruht auf vier Säulen:

1. Die Schroth’sche Diät
Die Schroth’sche Diät ist das Herzstück der Schrothkur. Hat aber nichts mit Körnern zu tun.
2. Schroth’sche Packung
Täglich außer Sonntags wird der Gast von eigens hierfür ausgebildeten PackerInnen in den frühen Morgenstunden mit einer Tasse heißem Kräutertee geweckt.
3. Die Schroth’sche Trinkverordnung
Der rhythmische Wechsel der kurärztlich individuell verordneten Flüssigkeitsmenge gibt dem Körper und dem Selbstheilungs-Prozess einen weiteren Impuls und unterstützt somit die Gewebsdrainage im Organismus.
4. Ruhe und Bewegung
Der Wechsel von Ruhe und Bewegung in Zusammenhang mit dem Wechsel der täglichen Trinkmenge unterstützt den Entgiftungsprozess und steigert gleichzeitig das seelische Wohlbefinden.

Quelle:
Deutscher Schrothverband e.V.
Weitere Informationen unter www.schrothkur.de